Verein

Verein

Birstaler Gemeinden schliessen sich im Verein Birsstadt zusammen
Die zehn Gemeinden der Birsstadt haben sich am Samstag, 3. Februar 2018, unterhalb der Ruine Pfeffingen zur Vereinsgründung getroffen.

Mit der neuen Organisationsform soll die regionale Zusammenarbeit intensiviert und professionalisiert werden. Der Verein wird die Gemeinden darin unterstützen, gemeinsame Interessen zu vertreten und Projekte im Bereich der interkommunalen Zusammenarbeit umzusetzen.

Schon seit längerem treffen sich die Gemeindepräsidien von Aesch, Arlesheim, Birsfelden, Dornach, Duggingen, Grellingen, Muttenz, Münchenstein, Pfeffingen und Reinach einmal im Monat zu einer Arbeitssitzung. Diese Treffen dienen dem Informationsaus-tausch sowie der Steuerung von gemeinsamen Projekten. So wurden in den letzten Jahren beispielsweise ein Raumkonzept für die Birsstadt entwickelt und ein durchgehender Uferweg entlang der Birs eingerichtet.

Es hat sich dabei gezeigt, dass eine wirkungsvolle Zusammenarbeit ein gewisses Mass an Strukturen benötigt und im Alltag eine Professionalisierung erforderlich ist.

Variabilität
Der neue Verein soll den Mitgliedgemeinden als Grundgerüst für die regionale Zusammenarbeit dienen. Nicht bei allen Themen werden alle zehn Mitgliedsgemeinden zusammenarbeiten. Es ist deshalb vorgesehen, dass die Gemeinden wie bisher selbständig entscheiden, ob sie sich an den einzelnen Projekten der Birsstadt beteiligen wollen.

Professionalisierung
Nach der Gründung wird der Verein Birsstadt eine eigene Geschäftsstelle einrichten, welche die Mitgliedsgemeinden bei der Umsetzung der Projekte unterstützt und die Präsidiensitzungen vor- und nachbearbeitet. Gelgia Herzog übernimmt die Geschäftsleitung ab 1. September 2018.

Finanzierung
Alle Gemeinderäte der Birsstadt haben den Vereinsstatuten zugestimmt und den Beitritt zum Verein beschlossen. Münchenstein wird den Beitritt zusätzlich an der Gemeindeversammlung vom 12.03.2018 traktandieren. Für die Finanzierung der Vereinstätigkeit ist 2018 ein Mitgliederbeitrag von CHF 1 pro Einwohner und Einwohnerin vorgesehen.

Auf die Gemeinden kommen tendenziell neue Aufgaben zu. In verschiedenen Bereichen verhandeln Kanton und Gemeinden über die künftige Aufgabenteilung bzw. eine Verlagerung von Aufgaben vom Kanton an die Gemeinden. Der Verein Birsstadt wird den Gemeinden im Birstal als Gefäss dienen, gemeinsame Aufgaben koordiniert wahrzunehmen. Mit der Vereinsform wird die Zusammenarbeit zwischen den Gemeinden verbindlicher, und die Birsstadt erhält mit diesem Schritt eine eigene Rechtspersönlichkeit.