News

Vollanschluss Aesch

Vollanschluss Aesch

Der Verein Birsstadt hat zur Vorlage an den Landrat bezüglich Ausgabenbewilligung für die Realisierung des Vollanschlusses Aesch eine gemeinsame Stellungnahme verfasst. Die Birsstadt begrüsst ein zügiges Vorgehen bei der Realisierung des Vollanschlusses. Sie betrachtet den Vollanschluss als wichtigen Baustein, um die leistungsstarke A18 mit den Tangentialen zu verbinden und so einen Beitrag an eine zukunftsträchtige Verkehrsinfrastruktur, die heute der Entwicklung der Wohnbevölkerung und der Arbeitsplätze hinterherhinkt, zu leisten. → Weitere Informationen

Alertswiss – neue App des Bundes

Alertswiss – neue App des Bundes

Das Bundesamt für Bevölkerungsschutz hat eine neue App entwickelt, welche Meldungen zur Alarmierung und Information der Bevölkerung versendet.

Im Ernstfall ist es besonders wichtig, die betroffene Bevölkerung schnell und möglichst direkt zu erreichen. Auf Alertswiss fliessen die relevanten Informationen bei Ereignissen in der Schweiz zusammen: eine Informationsdrehscheibe, die Leben schützen und retten kann. Mit der nationalen Alarm-App Alertswiss werden Alarme, Warnungen und Informationen für unterschiedliche Gefahren direkt an das Smartphone gesendet. Die Benutzer können ihren Standort aktivieren und/oder bestimmte Kantone auswählen. Die angezeigten Meldungen stammen von den offiziell zuständigen Behörden.

Auf der Webseite von Alertswiss sind ausserdem nützliche Informationen aufgeschaltet, wie man sich im Fall einer Katastrophe verhalten soll.

Die App kann unter folgendem Link heruntergeladen werden: www.alertswiss.ch. Die Gemeinden der Birsstadt empfehlen der Bevölkerung die Verwendung dieser neuen App als Ergänzung zum weiterhin verwendeten Sirenenalarm.

Kantonale Radrouten

Kantonale Radrouten

Der Verein Birsstadt verfasst eine Stellungnahme zur Vernehmlassung zum „Kantonalen Richtplan Basel-Landschaft (KRIP), Anpassung 2018“,  Objektblatt „Kantonalen Radrouten“. Die Birsstadt-Gemeinden begrüssen die Ziele des Objektblatts „Kantonale Radrouten“, da einerseits wichtige und langjährig diskutierte Langsamverkehrsverbindungen in der Birsstadt Bestandteil der vorgesehenen Verkehrsinfrastrukturprojekte sind und andererseits, weil die EnergieRegion Birsstadt Gemeinden Massnahmen zur Änderung des Modal Splits zugunsten des Langsamverkehrs unterstützen. Allerdings werden eine richtige Strategie zur Veloverkehrsförderung sowie wichtige Verkehrsinfrastrukturprojekte in der Birsstadt bemängelt. → Weitere Informationen 

Birsputzete 15. September 2018

Birsputzete 15. September 2018

Am kommenden Samstag, 15. September 2018, laden die Gemeinden der Birsstadt zur Birsputzete. In Zusammenarbeit mit Fischer- und Naturschutzvereinen sowie der Bevölkerung wird die „Lebensader“ des Birstals gemeinsam gesäubert und von invasiven Neophyten befreit. Die Birsputzete bietet eine gute Gelegnheit, um den Birsraum besser kennenzulernen und die Gemeinschaft zu pflegen.

Die Birsputzete ist Teil des „Aktionsplans Birspark Landschaft„, der von acht Gemeinden der Birsstadt-Gemeinden erarbeitet worden ist. Gemeinsam werden Massnahmen zur Förderung der Natur- und Erholungsräume entlang der Birs umgesetzt. Dabei wird auch auf den aktiven Einbezug der Birsstadt-Bevölkerung und der Vereine Wert gelegt.

Individuelle Treffpunkte siehe Webseiten der Gemeinden.

 

727 Velos für Velafrica

727 Velos für Velafrica

Im Rahmen der Velo-Sammelaktion der gemeinnützigen Organisation Velafrica konnten im Zeitraum vom 25. bis 31. August 2018 in der Energie-Region Birsstadt, bestehend aus den Gemeinden Aesch, Arlesheim, Birsfelden, Dornach, Münchenstein, Muttenz, Pfeffingen und Reinach, 727 ausgediente Fahrräder gesammelt werden. → Medienmitteilung

Bund fördert Energie-Region für weitere 2 Jahre

Bund fördert Energie-Region für weitere 2 Jahre

Seit mehreren Jahren arbeiten die Birsstadt-Gemeinden im Bereich Energie zusammen. Mit dem Projekt ‚Energie-Region’, welches vom Bundesamt für Energie BfE fnanziell unterstützt wird, streben die Gemeinden an, überkommunale Lösungen im Energie- und Mobilitätsbereich zu fnden. Das BfE hat nun die finanzielle Förderung für die nächsten zwei Jahre zugesichert. → Medienmitteilung